11.06.20

Online-Veranstaltungen zur EU

Immer wieder steht die Europäische Union vor Herausforderungen. Zwei Online-Veranstaltungen des Hospitalhofs beschäftigen sich Ende Juni mit der EU, ihren Problemen und Perspektiven.

Bildquelle: Pixabay (Andrzej Rembowski)

In den letzten Monaten erlebten wir etwas, was innerhalb der EU seit Jahrzehnten fremd war: geschlossene Grenzen und strenge Grenzkontrollen.

Die Corona-Krise hat die Europäische Union getroffen und die Staaten voneinander entfernt. Aber es gab auch immer wieder Zeichen der Solidarität: Intensivpatienten wurden in andere Länder verlegt, Pflegekräfte in die besonders betroffenen Regionen geschickt und Schutzkleidung über Grenzen hinweg verteilt. Corona zeigte die EU als eine Mischung aus Abgrenzung und Solidarität.

Nun, mitten in der aktuellen Krise, übernimmt Deutschland am ersten Juli 2020 für sechs Monate den Vorsitz im Rat der Europäischen Union. Das wirft auch abseits von Covid-19 Fragen auf: Welche Themen will Deutschland mit seinen europäischen Partnern voranbringen? Was genau ist geplant für die Zeit ab Juli 2020? Und was erhoffen sich die Bürgerinnen und Bürger von der deutschen EU-Ratspräsidentschaft?

Mit den Antworten auf diese Fragen beschäftigt sich am 25. Juni die vom Hospitalhof organisierte Online-Veranstaltung „Die Deutsche EU-Ratspräsidentschaft 2020 – Globale Herausforderungen und europäische Antworten“. Das Online-Gespräch beginnt um 18:00 Uhr und dauert eineinhalb Stunden. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Während des politischen Gesprächs kommen Dr. Susanne Hegels, Regierungsdirektorin des Bundeswirtschaftsministeriums in der Abteilung Europapolitik und Steffen Schulz, stellvertretender Leiter der Vertretung der Europäischen Kommission in München zu Wort.

Weitere Informationen zur Veranstaltung

Nur wenige Tage später geht im Hospitalhof erneut um Europa. Ein Jahr nach der Europawahl zieht Prof. Dr. Gabriele Abels, Professorin für Politische Systeme Deutschlands und der EU sowie Europäische Integration Bilanz. Bei ihrem Online-Vortrag „Zersplittert, gespalten und handlungsunfähig?“ geht es am 29. Juni von 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr um Demokratie und Partizipation in der Europäischen Union. Die Teilnahme an der Veranstaltung kostet sieben Euro (ermäßigt: fünf Euro).

Weitere Informationen zur Veranstaltung

Beide Veranstaltungen des Hospitalhofs finden online statt. Interessierte können sich per Mail über info@hospitalhof.de anmelden und erhalten im Gegenzug die Einwahldaten.


 
 
/bildung-in-der-landeskirche/news-im-ueberblick/news.html?tx_aseventdbfrontend_process%5Bpage%5D=PAGE&tx_aseventdbfrontend_process%5Bcontroller%5D=Process
/angebote-fuer/veranstaltungen/veranstaltung-detailansicht.html?tx_aseventdbfrontend_process%5Bevent_uid%5D=EVENT_UID&tx_aseventdbfrontend_process%5Beventdate_id%5D=EVENTDATE_ID
  • Heute
 
#name#
#time_beginend_calendar# #organizer#

Ihre Merkliste

 

#title#

#organizer#